nueva ist ausgezeichnet...

Seit dem Bestehen von nueva hat unser Modell bereits einige Auszeichnungen bekommen.

Hier sind die wichtigsten aufgelistet:

Sea - Sustainable Entrepreneurship Award

atempo wird mit dem Projekt nueva als eines von 35 aus 145 eingereichten Projekten aus ganz Europa für den SE-Award nominiert. Damit setzt die hochkarätige Jury - mit dabei der frühere EU-Kommissar Fischler und der vormalige slowenische Ministerpräsident Peterle - ein eindeutiges Signal: für wirkliche Nachhaltigkeit, braucht es auch die soziale Komponente. Treibendes Motiv von nueva ist Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderungen aktiv an der Gestaltung sozialer Angebote zu beteiligen.

ConSozial Management-Preis (2011)

Der ConSozial Management-Preis prämiert innovative Projekte und wissenschaftliche Arbeiten aus allen Tätigkeitsfeldern sozialer Einrichtungen, Diense und Verbände. Die Bewerbungen müssen innovativ sein, d.h. in einem Bereich eine neue oder verbesserte Dienstleistung erbringen.

Im Jahr 2011 durfte sich auch nueva über den ConSozial Management-Preis freuen. Die Begründung der Jury: "Die Evaluation auf Augenhöhe durch im Arbeitsteam gleichberechtigte von Behinderung betroffene Menschen und deren Ausbildung zu Qualitätsprüfern stellt ein gelungenes Beispiel echter Teilhabe dar. Hier haben die Menschen mit Behinderung die Regie; der Begriff der Inklusion wird positiv ausbuchstabiert."

Mehr Informationen zum ConSozial Management-Preis unter www.consozial.de.

SozialMarie (2007)

Der Preis SozialMarie wird seit 2005 jährlich von der Unruhe Privatstiftung für soziale Innovation vergeben. Ziel der SozialMarie ist es, innovative soziale Ideen und deren Umsetzung in der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Die Unruhe Privatstiftung fördert durch diesen Preis auch die Vernetzung der Sozialprojekte. Somit können diese als Vorbild für andere Interessierte dienen.

Im Jahr 2007 durfte sich nueva ebenfalls über die SozialMarie freuen. Begründung der Jury: "Nothing about us - without us: nueva lässt Menschen mit Lernschwierigkeiten ihre Wohnangebote selbst evaluieren. Aus fremdbestimmten HeimbewohnerInnen werden mündige KundInnen. nueva nutzt nicht nur den NutzerInnen, sondern auch Service-Anbietern (Feedback zu den Produkten) und Behörden (Feedback zum Befinden von Menschen mit Lernschwierigkeiten). Zwei Drittel der 20 nueva-MitarbeiterInnen sind Menschen mit Lernschwierigkeiten, die abseits typischer "Behinderten-Berufe" in sozial anerkannten Berufen arbeiten. Dem ambitionierten Projekt ist zu wünschen, dass die Resultate der Evaluationen weitestgehend umgesetzt werden."

Mehr Informationen zur SozialMarie unter www.sozialmarie.org.